Schlagwörter

,

Meine Mutter stammt aus Ostfriesland und da kommen auch fast alle ihre Vorfahren her, soweit wie ich sie zurück verfolgen konnte und das ging ganz gut denn ich habe meine Ururgroßmutter Bauke Abben Peters einfach mal gegoogelt und sie in einem Stammbaum gefunden, denn eine andere Familienforscherin veröffentlicht hatte. Und da sie schon viel länger als ich forscht, konnte ich so sehr viele Daten bekommen. Das waren die ersten Vorfahren, die ich bis 1667 zurückverfolgen konnte.

Abben ist übrgens nicht einer ihrer Vornamen sondern ein sogenannter Zwischenname, der ein Überbleibsel aus der Zeit vor den Familiennamen ist, was in Ostfriesland noch nicht so lange zurück liegt wie im übrigen Deutschland. Die erste offizielle Abschaffung der Vaternamen (Patronym) erfolgt mit der Besetzung durch Napoleon 1808.

Auch meine Urgroßmutter Anna Peters Gerdes hatte noch einen Zwischennamen, dieser wurde allerdings nicht mehr vom Vornamen des Vaters gebildet wie noch bei Bauke, deren Vater Abbe Meints Peters hieß, sondern sie erhielt den selben Zwischennamen wie ihr Vater. Meine Großmutter hatte keinen Zwischennamen mehr, obwohl sie auch heute noch in Ostfriesland erlaubt sind. Allerdings werden sie in offiziellen Dokumenten als Vornamen eingetragen, da Personalausweise und Reisepässe keinen anderen Platz dafür haben.

Die Familienforscher in Ostfriesland haben auch schon sehr viele Ortsfamilienbücher herausgebracht. Sich alle relevanten zu kaufen ist natürlich etwas teuer, aber die Universitätsbibliothek Düsseldorf hat fast alle in ihrem Präsenzbestand, so dass ich mit meinem Laptop nach Düsseldorf gefahren bin, um die gesuchten Daten in mein Genealogie-Programm einzutragen.